Pepe Lienhard: „Mit dem Alter wird man vernünftiger – leider“

Pepe Lienhard gehört zu den bekanntesten Musikern der Schweiz – mit 77 Jahren liebt der Bandleader und Saxofonist noch immer die grosse Bühne. Sein Jungbrunnen: tägliches Arbeiten, grosse und kleine Zukunftspläne sowie die Liebe zu seiner Frau Christine. 

Afrika kann kommen – in wenigen Tagen fliegen Christine (53) und Pepe (77) Lienhard nach Ruanda, um Berggorillas zu besuchen. Klingt nach Ferien für Abenteurer, doch die beiden winken ab: „Wir mögen die Natur und die Tiere. Doch wir gehen dorthin mit erfahrenen Wildhütern, unnötige Risiken gehen wir nicht gerne ein.“

Das sei schon immer so gewesen, bereits als junge Menschen seien sie ziemlich brav gewesen. Seine Frau schaut Pepe kurz an und er sagt schmunzelnd: „Gut, ich habe schon mal über den Durst getrunken – schliesslich war ich Musiker und feierte das Leben.“ Wilde Drogenexzesse, so wie bei manchen Kollegen, habe es aber bei ihm nie gegeben. 

Internationale Karriere begann mit einem Tiefpunkt

Die beiden sitzen an diesem kalten Wintermorgen in ihrem umgebauten Bauernhof in Frauenfeld TG. Heimelig ist ihre Stube mit dem hellen Kachelofen, das Ehepaar wirkt vertraut. „Wir sind verliebter denn je – das ist doch wunderbar, wenn man das nach 18 Jahren Beziehung noch sagen kann“, sagt Christine und strahlt. 

Foto: Olivia Pulver

Lange bevor Christine in sein Leben trat, begann Pepes internationale Musikkarriere mit einem Tiefpunkt. Es war 1969 und er hatte sein Jusstudium abgebrochen, um mit seinem Pepe Lienhard Sextett ins Profigeschäft einzusteigen. Zwar hatte der Saxofonist in der Schweiz bereits einige Erfolge gefeiert, doch ein Auftritt in einem grossen Nachtclub auf der Hamburger Reeperbahn, liess ihn kurz an seinem Weg zweifeln. „Es kamen gerade mal 5 oder 6 Zuschauer und der Veranstalter wollte uns nicht die ganze Gage geben.“

Tod von Udo Jürgens war eine Zäsur

Zum Glück habe er trotzdem nicht aufgehört und drei Jahre später landete die Band in der Schweiz bereits ihren ersten Hit. Es folgten Auftritte in TV-Shows – spätestens 1977 gelang dem Sextett mit dem Song „Swiss Lady“ am Eurovision Song Contest der internationale Durchbruch.

1980 gründete Lienhard seine Bigband, die Weltstars wie Frank Sinatra, Donna Summer, Quincy Jones oder Whitney Houston musikalisch begleitete. Während 37 Jahren spielte die Band auch mit dem bekannten Entertainer Udo Jürgens auf seinen grossen Tourneen. „Wir bereisten gemeinsam die ganze Welt.“ Sein Tod 2014 sei für ihn eine Zäsur gewesen. Nicht nur, weil die Tourneen plötzlich nicht mehr stattfanden: „Ich hatte einen sehr guten Freund verloren, den ich noch heute sehr vermisse.“

Die Bühne als Lebenselixier

Trotzdem: Aufgeben war für ihn keine Sekunde eine Option. „Das klingt jetzt kitschig, aber Musik ist meine Berufung – ich liebe es, auf der Bühne zu stehen.“ Noch immer seien die Auftritte sein Lebenselixier. Seine Frau nickt und sagt: „Während der Pandemie baute Pepe etwas ab – kaum durfte er wieder auftreten, war er wieder voll da und hatte so viel mehr Energie.“

Gerade im Alter ist es wichtig, aktiv zu bleiben und eine erfüllende Beschäftigung zu haben, da sind sich die beiden einig. „Mit 65 in Rente zu gehen, kam für mich nie infrage. Ich kenne einige, die dann in ein Loch gefallen sind.“ Also sollte das AHV-Alter angehoben werden? Pepe Lienhard schüttelt den Kopf und sagt: „Nicht jeder kann und möchte weiterarbeiten. Es ist auch ein grosses Glück, wenn man gesund ist und mit Leidenschaft seinen Beruf ausüben darf.“

„Ich brauche Herausforderungen“

Pepe Lienhard jedenfalls hat in den nächsten Monaten viel Gelegenheit dazu, Auftritte vor grossem und kleinem Publikum stehen an – unter anderem wird er mit seiner Bigband zwei mehrtägige Flusskreuzfahrten begleiten. Doch trotz seiner 54-jährigen Karriere ohne Unterbruch, kann Lienhard sich nicht alles aus dem Ärmel schütteln. „Ich arbeite täglich.“ Derzeit übt er Stücke mit der Flöte und Oboe zu spielen für einen Auftritt im Zürcher Theater Rigiblick. „Ich brauche solche Herausforderung, sonst lümmle ich zu viel herum und mache nur meine Frau hässig.“

Foto: Olivia Pulver

„Leider wird man vernünftiger“

Denn auch Christine ist beruflich stark eingebunden. Sie managt nicht nur ihren Mann, sondern führt auch die Stiftung Lebensfreude. „Wir ermöglichen respektvolle und humorvolle Lebensfreude-Besuche – unter anderem bei betagten und dementen Menschen.“

Deshalb seien sie sich auch bewusst, dass das Alter so manche Bürde mit sich bringen kann und an niemandem spurlos vorbeigeht. „Leider wird man vernünftiger“, sagt Pepe lachend. So müsse er heute bewusster essen und seine Kräfte anders einteilen. „Ich kann nicht mehr wie ein junges Reh die Treppe rauf- und runterrennen. Einen Sturz möchte ich vermeiden.“

„Man muss akzeptieren, dass im Alter nicht mehr alles geht“

Sollte es dennoch passieren, sei eine Notrufuhr eine gute Sache. „Mir würde jedenfalls kein Zacken aus der Krone fallen, irgendwann mal eine zu tragen.“ Denn man müsse akzeptieren, dass im Alter nicht mehr alles geht: „Sonst wird man doch unglücklich.“

Christine und Pepe Lienhard haben ihr Glück jedenfalls in ihrem Bauernhof gefunden. Altersheim? Lieber nicht. Einen Umzug in eine kleinere Wohnung könnten sie sich aber schon vorstellen, sollten ihnen die vielen Treppen und der grosse Garten einmal zu viel werden. „Aber das hat noch Zeit, – noch hält unser Haus uns fit“, sagt Pepe.

Foto: Olivia Pulver

Lieber möchten sie sich noch so manchen Traum erfüllen – die Reise nach Ruanda ist nur einer davon. „Es sind auch vermeintlich ganz banale Dinge, wie sich mit Menschen zu umgeben, die einem wirklich guttun oder eine gute Freundin zum Znacht einzuladen.“ Viel zu oft schiebe man solche Vorhaben auf: „Schade, denn man weiss nie, was morgen passiert.“ 

Auftritte im Mai

Möchten Sie das Pepe-Lienhard-Orchester live erleben? Im Mai präsentieren 11 Musiker und 3 Stimmen eine musikalische Zeitreise in Hochdorf LU und Wettingen AG. Ob Blues Brothers, Filmmusik-Juwelen oder grosse Pop-Balladen – eine fetzige und unterhaltsame Show wird Ihnen garantiert.

13. Mai um 20:00 in Hochdorf
Mehr Infos: Pepe Lienhard Show Orchester – Sa. 13.05.2023 – Hochdorf | Tickets | starticket.ch

14. Mai, 17:00 in Wettingen (das ideale Muttertags-Programm!)
Mehr Infos: Pepe Lienhard Show Orchester – So. 14.05.2023 – Wettingen | Tickets | starticket.ch

Titelfoto: Olivia Pulver

Kontakt

Sie benötigen noch mehr Informationen oder wollen die Limmex Notrufuhr kennenlernen? Dann einfach Formular ausfüllen, absenden und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

Datenschutz

HINWEIS: Bei einem Klick auf den Button SENDEN kommt es nicht zu einem Vertragsabschluss.

Newsletter

Einfach ausfüllen und 10% Rabatt sichern!

Gutschein 10%