Partnerorganisationen

Limmex darf auf die engagierte Unterstützung zahlreicher Partner zählen. Einige davon sind in der folgenden Liste aufgeführt:

Die Deutsche Telekom ist mit über 129 Millionen Mobilfunkkunden sowie fast 34 Millionen Festnetz- und 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 235.000 Mitarbeiter. Mit der Deutschen Telekom besteht eine enge Partnerschaft in den Bereichen Marketing, Vertrieb (siehe Webshop) und Technik.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist mit rund 3,5 Millionen Mitgliedern und 400 000 ehrenamtlichen Mitarbeitern eine der größten nationalen Hilfsorganisationen und stark in der Wohlfahrtspflege und Sozialarbeit engagiert. So betreibt das DRK zum Beispiel etwa 500 Altenheime, 500 ambulante Pflegedienste und fast ebenso viele Hausnotrufdienste in Deutschland. Mit über 170.000 Kunden ist das DRK der führende Anbieter von Notrufsystemen in Deutschland. Limmex kooperiert mit dem DRK sowohl im Vertrieb wie auch im Betrieb der Notrufzentralen resp. im professionellen Notfallmanagement.

MEBO Sicherheit bietet seit über 20 Jahren Dienstleistungen in den Bereichen Private-und Unternehmens-Sicherheit sowie Hausnotruf an. Mit dem Anspruch, innovative Produkte aus einer zertifizierten Notruf-Serviceleitstelle deutschlandweit anzubieten, vertreibt MEBO Sicherheit die Limmex Notruf-Uhr.

Die Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung  (DGS) ist die erste private Seniorenberatung Deutschlands und wurde 2007 gegründet. In über 100 Städten und Kreisen beraten DGS Seniorenberater jährlich mehr als 80.000 Senioren und ihre Angehörigen kostenfrei zum Erhalt der selbständigen Lebensführung im Alter und vermitteln bei Bedarf die Dienstleistungen von örtlichen  Wohlfahrtsverbänden und privaten Anbietern. Die Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung legt Wert auf präventive Beratung, um durch eine frühzeitig  organisierte Unterstützung dazu beizutragen, dass ältere Menschen möglichst lange selbstständig bleiben können. Daher kooperiert Limmex mit der Deutschen Gesellschaft für Seniorenberatung im Rahmen der Beratung im Themenfeld mobile und häusliche Sicherheit.

Der initiale Ansporn für Limmex kam aus der Stadt Zürich: Eine Stadträtin erwähnte gegenüber den Gründern vor einigen Jahren, dass ein dezentes Notrufsystem einen hohen Nutzen für ältere Menschen in der Stadt Zürich bringen würde. «Limmex» ist die Konsequenz dieses Inputs und lehnt damit auch an die Limmatstadt an. In der Zwischenzeit haben verschiedenste Stellen der Stadt Zürich — vom Stadtarzt bis zum Stadtspital Waid — zum Erfolg von Limmex beigetragen.

Christ Uhren & Schmuck ist die führende Uhren- und Schmuckkette in der Schweiz.

Die Age-Stiftung unterstützt in der Schweiz Projekte, welche die Lebensqualität älterer Menschen erhöhen. Die Stiftung unterstützte Limmex bereits, als die Idee erst auf dem Papier existierte. Ohne diese initiale Unterstützung gäbe es Limmex heute nicht.

Limmex hat das Potenzial, die Lebensqualität von Epilepsie-Patienten zu erhöhen. Bisher gab es kein Notrufsystem, das die Anforderungen wirklich erfüllt hat. Entsprechend durfte Limmex in der Entwicklungsphase von wertvollen Inputs des Schweizerischen Epilepsie-Zentrums profitieren.

Limmex kann ein wertvolles Instrument sein für Menschen mit MS. Die Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft hat Limmex entsprechend bereits früh im Projekt mitunterstützt.

Die focusALTER GmbH stellt Limmex im Mandatsverhältnis gerontologisches Fachwissen sowie Zugänge zur Welt der schweizerischen Alterseinrichtungen zur Verfügung. Die Mitarbeitenden des Beratungsunternehmens sind mit den unterschiedlichen Lebenssituationen von älteren Menschen sehr vertraut; sie stehen mit Überzeugung zu den Limmex-Produkten und empfehlen deren Einsatz.

Die Hatt-Bucher-Stiftung, die sich in der Schweiz mit Einzelfallhilfe und Projektförderung im Altersbereich engagiert, hat finanzielle Mittel für die Entwicklung der ersten Limmex-Prototypen zur Verfügung gestellt. Ohne diese initiale Unterstützung gäbe es Limmex heute nicht.

Für die Hirslanden Gruppe, die grösste Krankenhausgruppe in der Schweiz, ist Limmex ein viel versprechendes Gerät für poststationäre Patienten. Entscheidend ist dabei insbesondere auch, dass das breite Angebot von attraktiven Uhren nicht als medizinisches Hilfsmittel wahrgenommen wird.

Motcom ist in der Schweiz der führende Anbieter von Kommunikations- und Sicherheitslösungen für den professionellen Bereich. Zu den Kunden gehören Grossunternehmen, Sicherheitsdienste, öffentliche Einrichtungen und viele mehr. Limmex hat es geschafft, in das exklusive Produktsortiment von Motcom aufgenommen zu werden.

Pro Senectute als führende Altersorganisation der Schweiz wurde bereits in einer frühen Entwicklungsphase von Limmex in das Projekt einbezogen. Sowohl vom nationalen Sekretariat wie auch von verschiedenen Kantonsverbänden erhielt Limmex wertvolle Inputs, wie der Nutzen von Limmex für ältere Menschen maximiert werden kann.

Seit über 60 Jahren ist die Rheumaliga Zürich das Kompetenzzentrum in allen Fragen, die den Bewegungsapparat betreffen. Die kostenlose Gesundheits-, Sozial- und ergotherapeutische Beratung unterstützt Menschen mit rheumatischen Erkrankungen und ihre Angehörigen. Das grosse Kursangebot beinhaltet therapeutische und vorbeugende Bewegungskurse. Ein breites Sortiment an Alltagshilfen sorgt für gelenkschonenden Einsatz zuhause und am Arbeitsplatz – Limmex ist eine wertvolle Ergänzung dazu.